Montanara Chor: DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN VOLKSWEISEN


mit dem Ludwigsburger Blechbläser Quintett

Carl-Maria von Weber, Johannes Brahms: Da unten im Tale, Gabriel Fauré, Ludwig v. Beethoven und deutsche Volksweisen


€ 5,00
inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Tracklist (16) Aufklappen...


Art.Nr.: ACD6098
Artist: Montanara Chor
Gewicht: 0,11 kg
Label Animato
Release 01.03.2007

Produktbeschreibung

mit dem Ludwigsburger Blechbläser Quintett

Carl-Maria von Weber, Johannes Brahms: Da unten im Tale, Gabriel Fauré, Ludwig v. Beethoven und deutsche Volksweisen

Der MontanaraChor

Wurde bereits 1958 in Stuttgart gegründet – nicht in Südtirol! Von Anfang an begeisterte er bis heute mit seinem unverwechselbaren Klang und vielseitigen Repertoire seine Zuhörer und Fans und hat damit Maßstäbe in der deutschen Männerchorgeschichte gesetzt. Vom allerersten Anfang bis heute besteht der MontanaraChor ausschließlich aus ausgebildeten Sängern – Mitglieder des Staatsopernchor Stuttgart (mehrfach preisgekrönter Opernchor des Jahres) und des SWR-Vokalensembles. Deshalb konnten unverwechselbares Profil und höchste künstlerische Qualität über die vielen Jahre hinweg gehalten werden. Die zahlreichen Aufnahmen mit den schönsten Kunst- und Volksliedern, zwischenzeitlich aber auch vielen anderen Liedern, geben davon Zeugnis.

Wie sein Vorgänger Harry Pleva, ist seit 2001 der Dirigent und künstlerische Leiter, Michael Alber, ein Garant für das hohe musikalische und gesangliche Niveau des Chores. Der Stuttgarter Opernchor wird seit Jahren zum Operchor des Jahres ausgezeichnet! Auch die musikalische Zusammenarbeit mit anderen erfolgreichen Stars lassen schöne Melodien zu einzigartigen Vertonungen werden. Bereits 1977 mit der „Hermann-Löns-Medaille“ ausgezeichnet, war der Chor Gast in zahlreichen TV-Sendungen und ist bis heute ein gern gesehener Gast in Konzertsälen und Fernseh-Shows. Der MontanaraChor gehört durch seine „hohe Kunst des Singens“ ohne Frage zu den qualitativ besten Männerchören Europas. In der Frankfurter Allgemeinen hieß es: „...große Erwartungen hatten die Besucher in den Auftritt des weltbekannten MontanaraChores gesetzt, und es wurde die von allen erwartete Sternstunde in Sachen Chorgesang ...“.

1984 gründete sich Das Ludwigsburger BlechbläserQuintett aus Studenten und angehenden Orchestermusikern der Musikhochschulen Stuttgart und Mannheim. Die Konzeption war, Blechbläserkammermusik auf hohem Niveau in Konzertsälen, Schlössern, im Freien, in Kirchen und Schulen und bei anderen möglichen Gelegenheiten bekannt zu machen. Dabei sollten auch unkonventionelle Programme, Arrangements und Auftrittsformen – vor allem auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern und Gruppen – entwickelt werden. Dies ist dem Quintett, wie die zahlreichen nationalen und internationalen Kritiken dokumentieren, gelungen. Konzerte und Reisen führten die Musiker durch die gesamte BRD, in die damalige DDR, nach Italien, Frankreich, Israel, Saudi-Arabien, Österreich, Russland, Kroatien, Hongkong und nach Namibia. Über 1200 Auftritte hat das Ensemble in seinem über zwanzig jährigen Bestehen gestaltet und ist dabei seiner ursprünglichen Konzeption treu geblieben, obwohl in der Zwischenzeit alle Musiker in anerkannten Positionen des Musiklebens stehen. Einladungen zu renommierten Musik-Festivals, zwölf CD-Einspielungen, Fernsehauftritte und diverse Rundfunksendungen u.a. im Hessischen Rundfunk, DeutschlandRadio und dem SWR unterstreichen den überregionalen Namen, den das Quintett sich erspielt hat.