Shoko Hayashizaki & Michael Hagemann

Shoko Hayashizaki & Michael Hagemann: BEETHOVEN TRANSLATED

Shoko Hayashizaki & Michael Hagemann: BEETHOVEN TRANSLATED

€ 15,95 inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Artikelnummer
SACD9273
Release
2020

Tracklist

Seit über 36 Jahren zählt das japanisch-deutsche Klavierduo Hayashizaki - Hagemannn zu den vielseitigsten und kreativsten Vertretern seines Genres. 
Das Duo studierte in der Klavierklasse von Prof. Robert-Alexander Bohnke an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau und gab sein erstes Konzert 1984 in Monfalcone/Italien. Seitdem hat das Klavierduo viele innovative Programmkonzeptionen wie „Ein Lichtstrahl hat mich gestreift“ (Alma Mahler-Werfel und ihr blinder Kompositionslehrer Josef Labor), „Eile des Lebens“, „Der letzte Harem“ oder „Lesen ist gefährlich“ konzipiert und präsentiert. Diese konzertanten Lesungen führten zu gemeinsamen Auftritten mit den Schauspielerinnen Alicia Aumüller, Alrun Herbig, Sandra Maria Huimann, Vera Lippisch, dem Ehepaar Maria und Peter Warkentin, den Autoren Elazar Benyoëtz, Karl Corino, Peter Prange und der Autorin Katrin Dorn. Besondere Aufmerksamkeit erhielten Konzerte zum 100. Geburtstag von Alexander Skrjabin und die Interpretationen des Bühnenweihfestspiels „Parsifal“ von Richard Wagner in vierhändigen Tonsätzen von Engelbert Humperdinck u.a. in Reykjavik und Leipzig. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Zusammenarbeit mit zahlreichen Chören. Aufgeführt wurden u.a.: Saint Nicolas Cantata von Benjamin Britten, Psalmensinfonie von Igor Strawinsky, Petite Messe Solenelle von Gioachino Rossini, Carmina Burana von Carl Orff, Schicksalslied, Ein Deutsches Requiem, Nänie, Gesang der Parzen, Alt-Rhapsodie, Liebeslieder und Neue Liebeslieder von Johannes Brahms.
Das auf Tonträgern eingespielte Repertoire reicht von Tangos in der erfrischend frechen Besetzung für Klavier zu vier Händen und Schlagzeug
bis zu den "Hamadryades" der belgischen Komponistin Jacqueline Fontyn und der Ampel-Suite „Zebrastreifen über Kreuz“ von Michael Frank Hagemann. Die CD "Alma Mahler-Werfel und Josef Labor" erhielt 2007 den Pasticcio-Preis des Österreichischen Rundfunks. Komponistinnen und Komponisten schrieben Werke für das Duo – aktuell der britische Komponist John Palmer und der argentinische Pianist und Komponist Horacio Lavandera. Die Uraufführung einer neuen Komposition von Volker Ignaz Schmidt ist in Vorbereitung. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Live-Shodō-Performance für Clavichord und japanische Kalligraphie.
Track