Michael Wessel

Michael Wessel: LISZT WAGNER REUBKE

Michael Wessel: LISZT WAGNER REUBKE

€ 15,55 inkl. 16 % USt zzgl. Versandkosten

Artikelnummer
ACD6132
Label
Animato
Release
2012

Tracklist

Michael Wessel - piano

Betörend schön, technisch brillant

Die geniale Klaviersonate des tragisch früh verstorbenen Liszt-Schülers Julius Reubke ist von Pianisten noch gefürchteter als die große h-Moll-Sonate seines Lehrers. Wohl wegen ihrer geradezu monströsen technischen und musikalischen Anforderungen ist sie so gut wie nie live zu hören.

Michael Wessel spielt kraftvoll zupackend, die sinnlichen Momente klangschön auskostend und dabei mit absolut sicherem Formgefühl. Technisch und musikalisch brillant. Julius Reubke ist mit seinem zwingenden polyphonen Strukturbewusstsein sozusagen der Brahms der Lisztschule. Dabei ist der Stil der Sonate harmonisch und satztechnisch so kühn und neu, dass sich selbst der Neuerer Richard Wagner erst wesentlich später an ähnliche chromatische Verflechtungen gewagt hat.

In dieser Produktion wird Reubke Richard Wagner, dem Jubilar des Jahres 2013, gegenüber gestellt. Zu hören sind von Wagner aus der Entstehungszeit der Reubke-Sonate die betörend schöne, dennoch fast unbekannte Wesendonck-Sonate und Phantasien über Wagner-Opern von Franz Liszt. Konfrontiert werden sie mit späteren Werken wie Liszts Adaptionen von Isoldes Liebestod und dem Marsch zum Heiligen Gral aus Parsifal.

Durch die kluge Programmkonzeption ermöglicht Michael Wessel ein intensives Abtauchen in die Zeit zwischen 1853 und 1882, in der die Grundsteine für die Musik des 20. Jahrhunderts gelegt wurden.

Mehr Informationen unter www.michaelwessel-pianist.de

 

Presse:

"Wessel spielt die Stücke gekonnt, mit einer reichen Palette an Klangfarben in den lyrischen Passagen und den orchestralen Opernparaphrasen. Auch die virtuosen Stellen der etwas sperrigen, aber hörenswerten Sonate Reubkes bringt er mit Entschlossenheit auf den Punkt."

NZZ 02/13

 

"Uneingeschränktes Lob für die Sonate von Julius Reubke: Fabelhaftes, virtuoses und poetisches Klavierspiel, man spürt die Hingabe für dieses fast unbekannte Meisterwerk. Dazu kommt die hohe Qualität der Tonaufnahme."

Paul Badura-Skoda (österreichischer Pianist)

 

"Das ist ein unverzichtbares Klavieralbum mit bestem Programm."

PianoNews 11/12 (Hans-Dieter Grünefeld)

 

"Michael Wessel (...) intoniert Reubke packend kraftvoll ohne die Sensibilität der Zwischentöne zu vernachlässigen. (...) Die beeindruckende Programmkonzeption gefällt in der intensiven und ausdrucksstarken Interpretation."

CULTurMAG 11/12 (Ronald Klein)

 

"Michael Wessel (...) hat nun eine Studioeinspielung des seltenen Stücks (Klaviersonate Julius Reubkes) vorgelegt, die staunen macht. (...) Wer sich darauf einlässt, erlebt ein Drama, dem der Pianist mit Genauigkeit und dem Sinn für Kontraste beikommt. (...) Wessel ist ein Meister der Klarheit (...)"

Nordbayerischer Kurier 08/12 (Frank Piontek)

Track