Jade Quartett

Jade Quartett: RAVEL, WEBERN, DVORÁK, LEE

Jade Quartett: RAVEL, WEBERN, DVORÁK, LEE

€ 4,87 inkl. 16 % USt zzgl. Versandkosten

Artikelnummer
ACD6107
Label
Animato
Release
2008

Tracklist

Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur, Anton Webern: Langsamer Satz, Antonin Dvorac: Streichquartett op. 96, F-Dur

Taishiang Lee: Heldenlied - Weltersteinspielung!

Werktreue Interpretationen und technische Perfektion

Nach ihrer ersten CD, zusammen mit dem aus Spanien stammenden Cuarteto Leonor, stellt das deutsch-asiatische Jade Quartett nun sein erstes Album als Streichquartett vor. Das Programm, wie die Besetzung des Quartetts, ist eine Verbindung asiatischer und europäischer Kultur.

Das Jade Quartett sieht sich als Mittler zwischen den Welten und versucht asiatische Komponisten und deren Musik hier in Europa bekannt zu machen, als auch die europäische Streichquartettliteratur in Asian (besonders in Taiwan und Korea). Das Werk des aus Taiwan stammenden Taishiang Lee ist hier in Weltersteinspielung zu hören!

Wichtig ist dem Quartett, neben technischer Perfektion, vor allem eine werkgetreue Interpretation. Eine intensive Auseinandersetzung des jeweiligen Komponisten und seiner Zeit, zusammen mit viel Feinsinn und einer technisch tadellosen Interpretation, geben den Werken eine wunderbare ursprüngliche Präsenz.

 

Das JADE QUARTETT

JADE bezeichnet nicht nur den in China bedeutungsvollen Stein. JA ist die chinesische Bezeichnung für Asien, der Heimat der vier jungen Musiker, die sich in Deutschland - DE- getroffen haben, um gemeinsam zu musizieren (Han-Lin Liang - Violine, Hyun-Ji You - Violine, Daniel Rehfeldt - Viola , Shih-Yu Yu - Violoncello).

Das im Jahr 2002 gegründete Quartett wird noch im selben Jahr zum Osaka International Chambermusic Competition eingeladen, wo es mit mit großem Erfolg teilnimmt. Eine intensive Konzertkarriere schließt sich an: Mit über 40 Konzerten pro Jahr gehört das Jade Quartett zu den vielversprechendsten jungen Streichquartetten. Das Ensemble wird regelmäßig zu bedeutenden Festivals wie dem Oberstdorfer Musiksommer oder dem Musikalischen Sommer Ostfriesland eingeladen, und konzertiert darüber hinaus im europäischen Ausland, Taiwan und Japan.

Der 1. Preis beim deutschlandweiten Hochschulwettbewerb 2004 und die Verleihung des Iris- Marquart Preises sind aktuellsten Auszeichnungen, die aus der gemeinsamen Arbeit hervorgegangen sind. Das Jade Quartett ist außerdem Stipendiat der Stiftung Villa Musica und der Karl Klingler Stiftung. Höhepunkt ihrer Karriere ist der Gewinn des 3. Preises beim Osaka International Chambermusic Competition 2005. Im Februar 2006 absolvieren die vier Musiker den Studiengang 'Kammermusik mit Streichquartett' mit Auszeichnung.

 

Mehr Informationen unter www.jadequartett.de

 

Presse:

"Die Jades unterstreichen die Schlichtheit des Werkes mit graziler Sprödigkeit."

klassik.com 10/08

 

"Eine gelungene Asia-Europe-Connection, deren feinsinniges Klangsensorium Harmonie auf allen Ebenen garantiert."

ensemble 10/08

Track