Angela Frontera

Angela Frontera: O TEMPO

Angela Frontera: O TEMPO

€ 4,87 inkl. 16 % USt zzgl. Versandkosten

Artikelnummer
CACD8448
Label
Chaos
Release
2015

Tracklist

Angela Frontera – voice, drums, percussion; Jorge Palomo – cajon, palmas; Marcio Tubino – vocals, flute, voice; Walter Bozicek – didgeridoo, voice; Igor Stravansky – violin, viola; Eugen Bazijan – cello; João Luiz – guitars; Ciro Trindade – bass; Yelena Jurayeva – piano; Franco Petrocca – bass; Rosana Levental – cello; Marcelo Boim – trombone; Mauro Boim – trumpet; Amintas Brasileiro – saxophone; Mauricio – bass; Alex Frontera – piano, keyboards; Zelia Fonseca – acoustic guitar; Danny Martinez – guitar, bass; Paula Santoro – vocals

 

O TEMPO, das neue Album der Schlagzeugerin, Perkussionistin und Komponistin Angela Frontera, ist eine Reise durch verschiedene Zeiten und Kulturen. Ihre Herkunft, der Vater Italiener, die Mutter afro-indianischer Herkunft, prägte ihre musikalische Entwicklung bereits in der Kindheit. So vereint Angela Frontera Einflüsse dreier Kontinente in ihren Kompositionen. Im Mittelpunkt stehen Einflüsse brasilianischer Musik, die in Form von Rhythmen mit Jazz vereint werden und zu außergewöhnlichen und exotischen Latin Jazz-Werken verschmelzen. Dies und die Zusammenarbeit mit Musikern wie Alex Frontera, Márcio Tubino und Zélia Fonseca geben ihren Arrangements einen ganz eigenen, filigranen Stil, der den Klang der Zeiten widerspiegelt.

Mehr Informationen unter www.angelafrontera.com


 

Presse:

"Die kompositorische und stilistische Vielseitigkeit dieses Albums überzeugt ebenso wie die zahlreichen Protagonisten, angeführt von einer ganz starken Frau."

Jazz'n'More 07/15 (Silvano Luca Gerosa)

 

"Am Schlagzeug sorgte Angela Frontera für den richtigen Rhythmus. Im Laufe des Abends gab es einige ihrer Kompositionen zu hören, darunter 'Forza di Tempo', die Kraft der Zeit. Auf ihrem neuen Album hat sie die Veränderungen musikalisch umgesetzt, die durch die Zeit bedingt werden."

Main-Spitze 07/15 (Detlef Volk)

 

"Da wird mit Eleganz und Dynamik, und einem großen internationalen Musikeraufgebot, aus Brazil-Funk, Samba, Forro, viel Jazz und etwas Bossa eine spannende Reibungsenergie erzeugt, die sich beim Anhören in wohlige Gänsehaut verwandelt. (...) Absolut überzeugend!"

Jazz thing 06/15 (Olaf Maikopf)

Track